Gauck-Wahl ohne große Überraschung

Am heutigen 18. März 2012 wurde Joachim Gauck bei der 15. Bundesversammlung zum Bundespräsidenten gewählt. Schon im Vorfeld wurde mit nur einem Wahlgang gerechnet. Auf Phoenix spekulierten die Journalisten darüber, daß Gauck das beste Wahlergebnis eines Bundespräsidenten bekommen könnte – so kam es dann allerdings doch nicht.

Es war die einzige Überraschung des Tages, daß es bei der Wahl so viele Enthaltungen gab – 108 Enthaltungen! Das zeigt, daß der Kandidat in den eigenen Reihen umstrittener war als die Parteiführungen angenommen hatten. Seiner Wahl tut dies jedoch keinen Abbruch: Mit gut 80% der abgegebenen Stimmen hatte Gauck die notwendige Mehrheit für den ersten Wahlgang allemal erreicht. Seine Gegenkandidatin Beate Klarsfeld kam auf 126 Stimmen.

Dieser Beitrag wurde unter Bundesversammlung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.